Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

Nachlese zum Männergesangvereinskonzert

Mit Blick auf die anstehende Fußball-EM hatte der MGV "Eintracht" zu einer musikalischen Europareise seine Gäste in die festlich geschmückte Kaiserberghalle eingeladen. Über 300 Personen ließen sich den dargebotenen Ohrenschmaus nicht entgehen. Vorsitzender Horst Grünewald konnte neben den beiden Ehrenbürgern Otto Brauner und Hermann Frech auch den stellvertretenden Sängerbundvorsitzenden Kurt Gamber sowie Sonja Kison als stellvertretende Sängerkreisvorsitzende begrüßen.

Beide versicherten, gern nach Göcklingen zu kommen, um dem MGV ihre Referenz zu erweisen. Unter Gesamtleitung von Sergej Iwantschenko legte der gastgebende Verein mit seiner Europareise los, die von Deutschland ausgehend, über England mit "Greensleeves", Frankreich "Sur lepont", durch die Schweiz "Oberland", nach Österreich "Jetzt gang i ans Brünnele", nach Griechenland "Am Meeresstrand" führte und mit "Katjuscha" in rußland ihren Abschluß fand.

Der katholische Kirchenchor, der ebenso wie der evangelische traditionsgemäß bereichert, konnte mit "Der Weinstock" und "Halleluja" das dankbare Publikum erfreuen. Erstmals war mit Stefanie Konter die junge dynamische Dirigentin mit von der Party.

Mit dem Sängerclub "Echo Wernersberg" war ein befreundeter Chor eingeladen, der von Benjamin Schmitt geleitet wird. Das "Trinklied" und "Mein Sari Marei" wurde ebenso mit begeistertem Applaus aufgenommen wie "Butterfly" und "Kumba yah, my Lord"

Erstmals waren die Chorfreunde Weingarten in Göcklingen zu Gast. Unter ihrem Dirigenten Wolfgang Lutz begaben sie sich ins "Weinparadies" und fragten anschließend: "Warum bist du gekommen?" Die mit Konzentration und Leidenschaft vorgetragenen Gesangstücke erhielten ebenso viel Beifall wie das von Lothar Haas vorgetragene Baritonsolo.

Ein Kontrastprogramm bot der evangelische Kirchenchor unter Doris Wissing mit "Somebody´s knocking" und "Still ruht der See".

Grund zum Feiern hatten die Sangesbrüder Dausch Hermann, Hafner Hans und Roth Rudi, die von Kurt Gamber für ihr 60 ahre währendes Engagement im MGV Göcklingen mit der Goldenen Ehrennadel und entsprechender Urkunde des Deutschen Chorverbandes ausgezeichnet wurden. Gamber bezeichnete die Geehrten als Vorbilder an Zuverlässigkeit und Treue über die Grenze der Gemeinde hinaus und dankte ihnen für ihre außergewöhnliche Lebensleistung.

Die Goldene Ehrennadel des Chorverbandes der Pfalz erhielt Hans Doll für 40-jähriges Singen im Chor. Kurt Mattern wurde die Silberne Ehrennadel des pfälzischen Chorverbandes verliehen für seine 25-jährige Aktivität im Verein. Außerdem wurde er mit Günter Löhlein zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Bevor sich der Vorsitzende bei allen Mitwirkenden "vor und hinter den Kulissen" bedankte, erfreute der MGV Göcklingen nochmals die Zuhörer mit dem von Abe March als Solist gesungenen "Cotton Fields".

pkl