Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen

Die Soucyreise des Göcklinger Jugendtreffs

Wir freuten uns schon einige Tage vor der Abreise und waren unheimlich gespannt, was uns wohl 7Stunden von zu Hause erwarten würde. Doch als wir uns dann morgens um 8 Uhr trafen blickten wir in viele müde Gesichter und die Trägheit überragte die Vorfreude ein wenig. Doch nach einer ruhigen Tour war die Anspannung noch größer. Die letzte Stunde der Busfahrt brach an und wir spekulierten schon einmal, wie es wohl in unseren Familien sein wird etc.

In Soucy erwartete unsere Partnergemeinde den Bus schon und wir wurden sehr herzlich empfangen. Man sah die altbekannten Gesichter und die anfängliche Schüchternheit bei uns war schnell verflogen. Da es inzwischen Nachmittag war, waren wir sehr dankbar über erfrischende Getränke und sehr viel Eis. Es wurde sich unterhalten und schnell waren alle in gemeinsame Spiele verwickelt. Für uns fand die Kommunikation zwar mit Händen und Füßen statt, oder ein Satz bestand aus Französisch, Englisch und Deutsch, doch auch so konnten wir zusammen lachen. Das abendliche Zusammentreffen mit den Familien war für alle sehr aufregend. Dann trafen wir uns wieder, um gemeinsam zu essen, auch das war für uns super schön, da wir und die “Soucyaner” nebeneinander gesessen haben, entwickelten sich wieder ganz neue Gesprächsthemen.

Den nächsten Tag fand die Mehrzahl von uns am schönsten. Bei einer Rallye, die wirklich der Hammer war, wurden wir durch ganz Soucy und Nachbarort geschickt. Bei einer Mittagspause picknickten wir und wieder wurde gespielt. So langsam war das Eis gebrochen. Auch der Abend in den Familien war schön und viele gingen nach Spielen und Gesprächen erst um Mitternacht ins Bett.

Von Müdigkeit war am nächsten Morgen allerdings nichts zu sehen. Das bevorstehende Fußballspiel ließ bei vielen die Herzen höher schlagen. Frankreich gegen Deutschland! Trotz, dass gefault wurde, half man sich sportlich wieder auf die Beine und mit dem Daumen hoch ging’s weiter. Nach dem 2:2 Endstand war jeder mit sich zufrieden und gemeinsam wurde noch gegrillt. Wir saßen in Gruppen, je nach Alter zusammen und machten noch die letzten Witze. Doch dann wurde uns bewusst, dass es bald nach Hause geht und wir wurden ein bisschen traurig. Doch am Bus wurden Adressen und E-Mail ausgetauscht und nach der letzten Umarmung fuhren wir winkend und mit dem traditionellen Gruppenfoto nach Hause.

Im Bus wurde noch in Erinnerungen geschwelkt und gleich gefragt, ob unsere Freunde nächstes Jahr wieder zu uns kommen können. Nach einer anfänglichen Müdigkeit, wurde die letzten 3 Stunden Busfahrt bei uns noch gesungen, gefeiert und gekrölt. Auch die Busfahrten waren Highlights.

In Göcklingen erwarteten unsere Eltern den Bus und wir konnten von einem tollen Wochenende erzählen, an dem wir Einiges gelernt und viel Spaß gehabt haben. Wir erwarten alle sehnsüchtig das nächste Jahr, bis unsere Freunde wieder kommen und bis dahin, müssen wir uns mit E- Mail verständigen, doch der Kontakt wird nicht abbrechen.

Hannah Lauth

Datenschutzerklärung - Impressum