Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen

Bilanz der Göcklinger Rundschau (GR) für 2020

Das zentrale Ereignis in diesem Jahr war die weltweite Novität der CORONA - Pandemie. Diese hatte allerdings kein Wahrsager oder Kartenleger vorausgesagt. Trotzdem wird sie uns auch das kommende Jahr noch begleiten, mit all ihren Nachteilen und Chancen, aus ihr in vielerlei Hinsicht zu lernen. Selbst Konrad Duden hätte sich über die Entstehung neuer Wörter gewundert, die man zum Jahresbeginn noch nicht kannte und die inzwischen zur täglichen Sprache geworden sind. Sonstige Umgangsgesten wie z.B. der Händedruck oder eine Umarmung als Form der Begrüßung haben sich in einer kurzen Zeitspanne so geändert, dass sie ablehnend empfunden  werden. Im Gegenzug sind Mund/Nasenschutz oder körperliche Distanz zur Selbstverständlichkeit geworden. Selbst wenn nicht alle Verordnungen nachvollziehbar oder gar fehlerhaft sind und einer rechtlichen Prüfung nicht standhalten würden, werden sie doch größtenteils beachtet.

Im ablaufenden Jahr sahen sich viele Organisatoren von Veranstaltungen, gleichgültig ob bildender, informativer, kirchlicher oder geselliger Art durch deren Absage enttäuscht. Die Verantwortlichen sollten dennoch nicht den Mut verlieren, im kommenden Jahr wieder aktiv zu werden. Die Gesellschaft braucht Höhepunkte unterschiedlichster Art, um das Zusammenleben zu erleichtern. Wie wichtig eine Informationsquelle wie die GR insbesondere bei kurzfristigen Terminänderungen sein kann, haben viele Menschen  in jüngster Zeit positiv zur Kenntnis genommen. Einige Beiträge sind kritisch aufgenommen wurden. Wir versichern aber: Es steckt in keinem Fall eine unlautere Absicht dahinter, jemanden zu diskriminieren oder bloßzustellen. Aus einer internen Statistik  geht hervor, dass in diesem Jahr eine tägliche Nutzung von 132 Einträgen gezählt wurde. Im Vorjahr waren es noch deutlich weniger. Ein wichtiges Element der GR ist die unmittelbare Erreichbarkeit vor allem von kranken Menschen oder solchen, die nicht mehr mobil sind. Sie fühlen sich durch die GR über lokale Ereignisse bestens unterrichtet.

Im kommenden Jahr will die GR die Bevölkerung wie bisher über interessante Neuigkeiten  und  örtliche Ereignisse informieren. Deshalb ist die Redaktion weiterhin und in verstärktem Maß auf die Mitarbeit vieler angewiesen. Dabei ist es unwesentlich, ob Sie nur Hinweise geben, fertige Beiträge liefern oder konstruktive Kritik üben.

In diesem Sinne wünschen wir allen Einwohnern für das kommende Jahr Gesundheit, persönlichen und beruflichen Erfolg sowie ein friedliches und glückliches Zusammenleben.

Ihr Göcklinger Rundschau Team

Datenschutzerklärung - Impressum