Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen

Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Göcklingen

20211115-volkstrauertag-1.jpg 20211115-volkstrauertag-2.jpg

Nach Corona - bedingter - Pause im vergangen Jahr fand die Totengedenkfeier  für die Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege und zum Gedenken an alle Opfer von Gewalt, ums Leben gekommene Dienstleister, Flüchtlinge sowie Migranten weltweit, am Ehrenmal statt, wie Bürgermeisterin Manuela Laub eingangs erwähnte. Stellvertretend für alle nannte der 1. Beigeordnete der Gemeinde die Namen der Göcklinger Gefallenen und Vermissten der Jahre 1939 bis 1941. Für jeden Einzelnen wurde von den Dorfkindern eine Rose nieder gelegt, während die örtliche Musikkapelle das Lied vom guten Kameraden intonierte.

In seiner Gedenkansprache erinnerte Bürgermeister Torsten Blank an die schnelle Veränderung der Gesellschaft in den 76 Jahren nach Kriegsende. Die mittlere Generation sei die letzte, die noch von Zeitzeugen des Krieges, deren Erlebnisse über das grauenvolle Geschehen direkt erfahren. Es sei schwer vorstellbar, dass 60 Millionen Menschen im letzten Krieg ihr Leben lassen mussten, was bedeutet, dass stündlich  1 139 Tote zu beklagen waren. Mit jedem Jahr verflüchtigt sich die Erinnerung an den Krieg für alle, die ihn nicht erleben mussten. "Wir dürfen nicht vergessen, dass zur Zeit weltweit in 25 Ländern militärische Auseinandersetzungen ausgetragen werden"  so Blank. Er erinnerte auch an den fast 20 Jahre dauernden Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan, wo 59 deutsche Soldaten den Tod erlitten. Wie man in Belarus sieht, werden bei "modernen" Kriegen Menschen zu Waffen gemacht, wobei die Folgen die gleichen sind. Er dankte allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz für in Not geratene Menschen. Demokratie, Friede und Freiheit seien keine Selbstverständlichkeit, sondern müssen immer neu verteidigt werden.

Die Fürbitten, von  Gemeindereferentin Doris Burkhart vorgetragen, wurden von den etwa 70 Anwesenden andächtig mit gebetet. Mit der Nationalhymne fand die würde Veranstaltung ihren Abschluss. Bürgermeisterin Laub bedankte sich bei allen Anwesenden  und Mitwirkenden für ihre Aktivität.

pkl

Datenschutzerklärung - Impressum