Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen

Nachlese zum Konzert mit ALTA MUSICA in der Reihe Klingende Kirche

20220513-nachlese-1.jpg 20220513-nachlese-2.jpg 20220513-nachlese-3.jpg

Nach über 2 Jahren pandemiebedingter Zwangspause konnte die Konzert -Reihe Klingende Kirche mit einem musikalischen Higlight wieder aufgenommen werden, worüber sich der Initiator und Ehrenbürger von Göcklingen Hermann Frech- der in diesen Tagen seinen 94. Geburtstag feierte - in seiner Begrüßung sehr freute.

Das Ensemble ALTA MUSICA aus dem Elsass vermochte es in seiner ungewöhnlichen Zusammensetzung aus 2 Jagdhörnern, Straßburger Kornett und der Orgel zogen sie die Zuhörer in ihren Bann und brachten wirklich die Kirche „ zum Klingen“ . Madame Meissner führte mit ihren fachkundigen Kommentraren zu den einzelnen Werken durch eine musikalische Zeitreise vom Barock über die Klassik bis hin zur Romantik :Hornduette, Altfranzösische Jagdfanfaren in Triofassungen mit der Orgel (wunderbare Echoeffekt), der feierliche Marche royale von Estivel und - sehr ergreifend - Beethoven`s prächtiges Lied die „Ehre Gottes in der Natur „ im strahlenden Zusammenklang von Kornett und Orgel von der Empore herab.

An der Orgel brillierte Guilaume Muller als Solist u.a.auch mit Toccata und Fuga von Pachelbel und Päludium Fuga in C von J.S.Bach.

Marc Meissner (Horn, Kornett) und Catherine Roehry ( Horn) spielten meisterhaft auf ihren historischen Instrumenten.: konzertrant, differenziert und dem kirchlichen Raum angepasst.

Beim anschließenden Umtrunk auf dem Kirchplatz zusammen mit den Künstler/innen war die Freude über ein wunderbares Konzert und das Wiederaufleben der „Klingenden Kirche“ deutlich zu spüren.

Bereits am 22. Mai geht es weiter mit Heidrun Paulus und Ben David Ungermann aus Düsseldorf mit dem Konzert „Flöte und Orgel“!

hf

Datenschutzerklärung - Impressum