Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

Arbeitsgemeinschaft "Dorfbild" unterwegs

Auf dem Setzerberg am Standort des geplanten Aussichtspunkts
Freundliche Gesichter beim Start durch die Gemarkung

Fleißarbeit programmiert

Zusammen mit Bürgermeister Garrecht, den beiden Beigeordneten Hafner und Laub sowie dem "KOBRA"- Leiter Dr. Dell hatten sich 16 Personen zu einer Gemarkungsrundfahrt eingefunden, um das Umfeld von Göcklingen näherer kennen zu lernen und neue Ideen für die Gestaltung des Dorfbildes zu sammeln.

Entlang des renaturierten Krottenbachs ging die Route von der Kaiserberghalle zum Kaiserbach, wo ein direkter Zugang zum Wasser geplant ist. Weiter westlich wurde der Biotopweiher in Augenschein genommen, dessen Wassertemperatur zum Zeitpunkt der Besichtigung noch "unkritisch" war. Der Standort der PWV-Hütte bietet für alle Einheimische und ihre Gäste einen herrlichen Ausblick über den Haardtrand bis zum Odenwald. Dieser Punkt ist ebenso in die touristischen Überlegungen einzubeziehen, wie die Wetterschutzhütte 300 m weiter westlich mit Blick über den Schwarzwald.

Danach nahm die Delegation den östlichen Ortseingang ins Visier, um anschließend auf dem Weg zum Setzerberg, wo ein Aussichtspunkt geplant ist, das "Mosers Brünnel" zu streifen. Diese offene Wasserstelle entspringt einem artesischen Brunnen. Über den Flehnsberg mit einer Sicht bis zum Trifels ging es über das Feldkapellchen am Friedhof und den Kieselberg zum Ausgangspunkt zurück.

Die Teilnehmer konnten viele neue Eindrücke gewinnen und waren von der Vielseitigkeit der Gemarkung, den Ausblicken und Sehenswürdigkeiten überrascht. In den nächsten Tagen wird man sich intensiv mit der Materie befassen und die Ergebnisse des Ortsrundgangs und der Rundfahrt aufarbeiten.

Übrigens ein herzliches Danke schön an Gunther Löhlein, der immer fotografiert und deshalb nie auf den Bildern zu sehen ist.

pkl

Datenschutzerklärung