Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

Götterfrucht gedeiht auch in der Südpfalz

Eine als mediterran geltende Obstsorte, die seit einiger Zeit auch in der Südpfalz gedeiht und zum Verzehr geerntet werden kann, ist die Kaki oder Kakipflaume. Sie ist die süße orangefarbene, äußerlich einer Tomate ähnelnde Frucht des Kakibaums (Dyospiros kaki) und bedeutet so viel wie Götterfrucht oder Götterspeise. Ursprünglich kommt sie aus Asien. Aber die meisten der etwa 500 Sorten wachsen in den Tropen oder Subtropen. Der Kakibaum erreicht eine Höhe bis zu 10 Meter und ähnelt in der Form einem Apfelbaum. Die im Frühsommer erscheinende 2 cm große gelbe Blüte kann an veredelten Bäumen schon im 2. oder 3. Jahr Früchte tragen. Die kugelige Kaki oder tomatenartige Sharon kann bis zu 400 Gramm schwer werden. In unseren Breiten reift die Frucht nur selten am Baum aus, kann aber gelagert und zu einem späteren Zeitpunkt verzehrt werden. Sie ist sehr vitaminreich und deshalb gesund. Gewerbsmäßig wird die Kaki oder Sharon in Deutschland noch nicht angepflanzt, weil das Klima noch nicht passt. Verschiedene Feldversuche mit Einzelbäumen wie der von Thomas Seibel, Göcklingen, wie auf unserem Bild dargestellt, zeigen, dass eine Anpflanzung durchaus erfolgreich sein kann.

pkl

Datenschutzerklärung