Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

Die Stunde der Gartenvögel

NABU Rheinland-Pfalz ruft vom 10. bis 12. Mai wieder zur "Stunde der Gartenvögel" auf

Was in den heimischen Gärten und Grünflächen fliegt und piept soll die 15. Stunde der Gartenvögel zeigen. Der NABU Rheinland-Pfalz ruft vom 10. bis zum 12. Mai dazu auf, eine Stunde lang Vögel zu beobachten, zu zählen und zu melden.

„Wir erwarten unterschiedliche Ergebnisse für die einzelnen Vogelarten, auch im Vergleich zu den Vorjahren.“, so NABU-Landesgeschäftsführer Olaf Strub. „So hatten Haussperlinge 2018 offenbar gute Bruterfolge, weil durch das warme Wetter keine Jungvögel an Unterkühlung sterben konnten. Amsel und Singdrossel, die ihre Nahrung – Schnecken und Würmer – am liebsten im feuchten Boden suchen, hatten dagegen wohl kein gutes Jahr.“

Zwar sind Vergleiche zu der Bestandszahlen des Vorjahres interessant, sie liefern jedoch keine tatsächliche Aussage über die langfristige Bestandsentwicklung. "Die Populationsgrößen sind nie gleich, denn sie unterliegen ganz normalen natürlichen Schwankungen. Umso wichtiger ist das beständigen Monitoring, um die natürlichen Schwankungen herauszurechnen und die tatsächlichen langfristigen Trends zu erkennen." so Strub.

Und so funktioniert es: Von einem ruhigen Plätzchen im Garten oder vom Zimmerfenster aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die am Zählwochenende im Laufe einer Stunde entdeckt wird. Die Beobachtungen können online unter www.stundedergartenvoegel.de oder mit der kostenlosen App NABU Vogelwelt gemeldet werden. Meldeschluss ist der 20. Mai. Eine kostenlose Rufnummer zum Melden ist am 11. Mai, von 10 bis 18 Uhr geschaltet: 0800-1157115.

Wer schon vor der „Stunde der Gartenvögel“ spielerisch das Erkennen von Arten üben will, kann dies mit dem neuen Online-Learning-Tool NABU Vogeltrainer unter www.vogeltrainer.de machen.Hier werden 15 häufige Gartenvögel vorgestellt.

Datenschutzerklärung