Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

E' Kerch uff pälzisch....

Das Bild zeigt Pfarrer Gabriel bei seiner Predigt

feierte Pfarrer Marco Gabriel von der Pfarrei Heilige Magdalena mit 180 Gläubigen beider Konfessionen und aus allen acht Gemeinden auf der Göcklinger Pfarrwiese. Insbesondere gedachten die Anwesenden dem vor wenigen Wochen verstorbenen Pfarrer Erwin Bersch, der in seinem Ruhestand des öfteren in der Pfarrei tätig war und auch während dieser Zeit die Gottesdienste in Mundart hielt. Verwaltungsratsvorsitzende Ina Heypeter streute ihren schwäbisch - alemannischen Dialekt mit ein; ebenso wurden die Lesungen, Fürbitten die Predigt und die Liedtexte in Mundart gebetet bzw. gesungen. Lediglich die örtliche Musikkapelle, die den Gottesdienst musikalisch gestaltete, verzichtete zwangsläufig auf dialektische Einwürfe.

In seiner Predigt ging der Zelebrant auf die Offenbarung des Johannes ein, in der auf das "ewige Wasser des Lebens" verwiesen wird. Nachdem die Sehnsucht nach diesem kaum noch spürbar ist, stellt sich die Frage, was die Kirche zu bieten hat, den Wunsch nach der Fülle des Lebens zu wecken. Gabriel erinnerte an die vielen Begegnungen Jesus mit den einfachen Menschen, mit denen er aß und trank. Heute würde das "Wasser" in kleine Töpfe wie Vorschriften, Erlasse, Dogmen und Formalitäten abgefüllt, die in unüberschaubarem Maße zu beachten seien. Die Frohe Botschaft solle hingegen ohne Vorbedingungen kostenlos als Geschenk angeboten werden und nicht mit einer "Eintrittskarte" erkauft werden können.

Gabriel ermunterte die Anwesenden in Gesprächen mit den Menschen die Sehnsucht nach dem Wasser des Lebens zu wecken.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ergab sich noch Gelegenheit, gemeinsam das Pfarrfest zu genießen.

pkl

Datenschutzerklärung