Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

Pfarrgremienwahl am 16./17. 11. 2019

Zusammen wachsen, weiter denken

Unter diesem Leitwort finden am 16. u. 17. Nov. 2019 die Pfarrgremienwahlen in der Diözese Speyer statt

Gesucht werden Kandidatinnen und Kandidaten aus der Pfarrei Hl. Maria Magdalena Klingenmünster und der Gemeinde Göcklingen für den Pfarreirat, den Verwaltungsrat und den Gemeindeausschuss. Wer selbst bereit ist, zu kandidieren oder jemand dafür vorschlagen möchte, kann einen Vordruck verwenden, der in den Kirchen ausliegt oder im Pfarrbüro zu erhalten ist. Alternativ kann auch eine Mail an das Pfarrbüro unter der Adresse Pfarramt. Klingenmuenster@Bistum-Speyer.de mit Vorschlägen für das entsprechende Pfarrgremium gesandt werden. Abgabeschluss ist der 20. September 2019.

Gewählt werden:

Der Pfarreirat

Er trägt mit dem Pfarrer und den pastoralen Mitarbeiter*innen die Verantwortung für ein aktives kirchliches Leben in der gesamten Pfarrei, das sich in den Bereiche Caritas, Glaubensverkündung und Liturgie entfaltet. Die Mitglieder des Pfarreirats beraten über Fragen, welche die Gesamtpfarrei betreffen, fassen dazu Beschlüsse und tragen Sorge für deren Durchführung.

In diese Gremium kann jeder katholische Christ gewählt werden, der am Wahltag mindestens 16 Jahre alt ist und in der Pfarrei seit drei Monaten seinen Hauptwohnsitz hat oder in ihr wichtige Aufgaben übernimmt. Aus jeder Gemeinde werden zwei Vertreter gewählt.

Wahlberechtigt sind katholische Christen, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben und in der Gemeinde ihren Hauptwohnsitz haben. Ebenfalls wahlberechtigt sind katholische Christen unter 16 Jahren, die bereits das Sakrament der Firmung empfangen haben.

Der Verwaltungsrat

berät und beschließt über die erforderlichen personellen, räumlichen und finanziellen Voraussetzungen der gesamten Pfarrei. Er erstellt den Haushaltsplan und die Jahresrechnung und entscheidet über Dienst- und Arbeitsverträge sowie Bau- und Grundstücksangelegenheiten.

Gewählt werden kann jeder katholische Christ, der am Wahltag mindestens 18 Jahre alt ist und in der Pfarrei seit drei Monaten seinen Hauptwohnsitz hat. Aus jeder Gemeinde wird ein Vertreter gewählt.

Wahlberechtigt sind katholische Christen, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet und in der Pfarrei ihren Wohnsitz haben.

Der Gemeindeausschuss

plant und gestaltet das kirchliche Leben im Ort. Dabei trägt er insbesondere Sorge für ein lebendiges liturgisches Leben, für die Weitergabe des Glaubens und den caritativen Dienst.

Gewählt werden kann jeder katholische Christ, der am Wahltag mindestens 16 Jahre alt ist und in der Gemeinde seit 3 Monaten seinen Hauptwohnsitz hat oder in ihr wichtige Aufgaben wahrnimmt.

Wahlberechtigt sind katholische Christen, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben und in der Gemeinde ihren Hauptwohnsitz haben. Ebenfalls wahlberechtigt sind katholische Christen unter 16 Jahren, die bereits das Sakrament der Firmung empfangen haben.

Datenschutzerklärung - Impressum