Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Luchsauswilderung und Verkehrsunfällen?

Diese Frage des Jagdpächters leitete der Beigeordnete Gerhard Hoffmann bei der jüngsten Gemeinderatssitzung an das Gremium weiter. In wenigen Monaten ereigneten sich auf einer Strecke von 3 km zwischen der Kaiserbacher Mühle und der Winzergenossenschaft "Deutsches Weintor" fünf Verkehrsunfälle mit Rehwild. Der zuständige Jagdpächter hatte die Aufstellung des Verkehrszeichens "Wildwechsel" beantragt mit der Begründung der vermehrten Zahl von Verkehrsunfällen mit Rehen. Seiner Vermutung nach breiten sich die Luchse im Innern des Pfälzer Waldes stark aus und vertreiben die Rehe an den Waldrand zur Rheinebene hin. In einer Gesprächsrunde zwischen der Jagdbehörde, den Jägern und den zuständigen Forstämtern soll die Frage regional erörtert werden. Entsprechende Maßnahmen sind vom Ergebnis eines "runden Tisches" abhängig. Auswirkungen von vermehrten Verkehrsunfällen mit Wildschweinen durch die Luchsausbreitung konnten bisher nicht festgestellt werden.

Nachdem die so genannten "Minischoppengläser" (1/4-Liter-Gläser) langsam zur Neige gehen, stellt sich die Frage nach einer Nachbestellung, wenn ja, in welcher Auflage. Der Vorsitzenden liegt ein Angebot der Fa. Weißgerber zum Preis von 1,10 Euro bei Abnahme von 500 Stück vor. Der Gemeinderat vertrat mehrheitlich die Meinung, dass 300 Gläser ausreichend sind, zumal man dann früher auf mögliche andere Motive ausweichen könne.

Nach Mitteilung von Frau Laub werden in den nächsten Tagen Baumfällarbeiten am Kaiserbach im Auftrag der Verbandsgemeinde Landau-Land vorgenommen.

pkl

Datenschutzerklärung - Impressum